Schlagwort: ISO

Seminar zur neuen Norm DIN ISO 45001:2018

Am 12. März 2018 hat die Internationale Organisation für Normung (ISO) die neue Norm ISO 45001 veröffentlicht.
Nun ist die deutsche Fassung der Norm erschienen:

DIN ISO 45001:2018-06 „Managementsysteme für Sicherheit und Gesundheit bei der Arbeit“

Bei dieser Neuausgabe für SGA-Managementsysteme handelt es sich nicht um geringfügige redaktionelle Änderungen gegenüber der Vorläufernorm (BS OHSAS 18001 Arbeits- und Gesundheitsschutz- Managementsysteme), sondern um entscheidende inhaltliche Änderungen und Ergänzungen.

Zudem wurde ein neuer struktureller Aufbau der Norm gegenüber der Vorläufernorm BS OHSAS 18001 gewählt und geänderte Begriffe eingeführt, um den gleichen Aufbau und Sprachgebrauch in der Familie der Organisationsnormen zu fördern.

Was das für Sie und Ihre Organisation bedeutet, wollen wir in einem eintägigen Seminar vermitteln und gemeinsam mit Ihnen diskutieren.

Die Referenten sind langjährige Auditoren der Zertifizierungsstelle AssZert, also Personen, die sich mit der Thematik bereits im Rahmen der Normenentwicklung und aus eigener Erfahrung intensiv damit beschäftigt haben.

Das Seminar soll Ihnen Kenntnisse für die Weiterentwicklung Ihres Managementsystems vermitteln und Sie auf die neu gestellten Anforderungen praxisorientiert vorbereiten.

Am Ende dieses Intensivseminars können Sie u. a. folgende Fragen beantworten:

  • Wie wird sich unser bestehendes AMS- bzw. SGA-Managementsystem weiterentwickeln, welche Dokumente, Prozesse und Verantwortungen werden sich ändern?
  • Welche neuen Anforderungen der Norm bestehen und sind umzusetzen?
  • Was entfallt gegenüber der Vorläufernorm – welche Auswirkungen hat das auf unser Managementsystem?
  • Welche zeitlichen Fristen sind für erteilte Zertifikate im Rahmen des Übergangs zu beachten?
  • Welche Auswirkungen wird die Norm auf laufende Zertifizierungsverfahren haben?

Termine und Ort der Veranstaltung sowie die Teilnahmegebühr entnehmen Sie bitte dem Anmeldeformular.
Dieses steht Ihnen als Download zur Verfügung.

 

Über Ihre Teilnahme an einem der Termine würden wir uns sehr freuen!


   Download Anmeldeformular (PDF)

Bestätigung der DAkkS GmbH für die Akkreditierung nach der Norm DIN ISO 50003 im Oktober 2017

Mit der zunehmend internationalen Bedeutung des Themas Energieeffizienz hat die Normungsorganisation ISO weitere Normen in der 50000er Reihe aufgelegt und mit der ISO 50003:2014 „Energy management systems–Requirements for bodies providing audit and certification of energy management systems“ ein internationales Regelwerk für Zertifizierungsstellen herausgegeben.

Die Norm ISO 50003 stellt lediglich Anforderungen an die Zertifizierungsstellen; jedoch keine Anforderungen an die zu zertifizierenden Unternehmen.

Eine wesentliche Änderung zum bisherigen Zertifizierungssystem geht mit der Einführung sog. „Technischer Bereiche“ einher. Die neue Unterteilung nach technischen Bereichen setzt eine differenzierte Kompetenzsystematik im Zertifizierungsverfahren voraus, d.h. Auditoren müssen für die jeweiligen Bereiche qualifiziert und ausgewählt werden. Diesen neuen, höheren Anforderungen hat sich AssZert gestellt.

Die Deutsche Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) hat der AssZert Zertifizierungsgesellschaft mbH mit Akkreditierungsbescheid vom 11.10.2017 die Akkreditierung als Zertifizierungsstelle für Managementsysteme auch in diesem Bereich erteilt.

Eine weitere Änderung betrifft die Kalkulation dieser Verfahren, die u. a. das energiewirksame Personal und den Energieverbrauch berücksichtigt. Damit besteht für Unternehmen die Möglichkeit, dass die Prüfaufwendungen geringer ausfallen.

Ist die Umstellung für bestehende ISO 50001-Verfahren, die vor dem 11.10.2017 begonnen wurden, sinnvoll?

Grundsätzlich können die Zertifizierungsverfahren unverändert bis zur nächsten Re-Zertifizierung bestehen bleiben. Eine Umstellung ist im Rahmen von Überwachungsaudits und unter Berücksichtigung der Anforderungen an die Zertifizierungsstelle möglich.

Ob es für Ihr Unternehmen einen Vorteil bedeutet, bedarf einer individuellen Betrachtung.

Sprechen Sie uns an – wir stimmen die weitere Vorgehensweise mit Ihnen im Detail ab!

Revision der ISO 14001 und DIN EN ISO 14001

Am 15. September 2015 wurde die ISO 14001:2015 veröffentlicht. Die DIN EN ISO 14001:2015 folgte am 30. Oktober 2015.

Für die Zertifizierung von Umweltmanagementsystemen gelten folgende Übergangsregelungen:

  • 3 Jahre nach der Veröffentlichung der jeweiligen Norm verlieren die Zertifikate, die noch auf der Basis der alten Normen ausgestellt wurden ihre Gültigkeit. Für die Unternehmen bedeutet dies, dass neue Zertifikate nach ISO 14001:2009 nur noch bis zum 14.09.2018 und für die DIN EN ISO 14001:2009 entsprechend nur noch bis zum 29.10.2018 ausgestellt werden.
  • Innerhalb der Übergangsfrist dürfen noch Zertifikate nach der ISO 14001:2009 bzw. der DIN EN ISO 14001:2009 ausgestellt werden.
  • AssZert wird die Gültigkeit von auf Basis der alten Normen (ISO 14001:2009 bzw. DIN EN ISO 14001:2009) ausgestellten Zertifikaten maximal auf die Übergangsfrist (3 Jahre) begrenzen.
  • Erfolgt die Umstellung von ISO 14001:2009 auf ISO 14001:2015 innerhalb des Umstellungszeitraumes, so wird das Zertifikat mit einer Gültigkeit von 3 Jahren – gerechnet ab dem Zeitpunkt der Ausstellung nach ISO 14001:2009 – ausgestellt.

Beispiel: Die Re-Zertifizierung erfolgt nach ISO 14001:2009 mit Ausstellung des Zertifikates am 01.03.2016 und einer Gültigkeit bis zum 14.09.2018. Ist die Umstellung auf die neue ISO 14001:2015 im 1. Überwachungsaudit im Februar 2017 erfolgreich, so wird ein Zertifikat mit einer Gültigkeit bis zum 01.03.2019 ausgestellt.

  • Erstzertifizierungen auf Grundlage der ISO 14001:2009 bzw. der DIN EN ISO 14001:2009 werden nur noch bis zum 15.03.2017 von AssZert ausgestellt.
  • Ab dem 16.03.2017 werden Erst- und Re-Zertifizierungen somit nur noch nach ISO 14001:2015 bzw. der DIN EN ISO 14001:2015 durchgeführt.
  • Der Übergang bestehender Zertifizierungen auf Grundlage der ISO 14001:2009 bzw. der DIN EN ISO 14001:2009 kann im Rahmen planmäßiger Re-Zertifizierungen oder auch Überwachungsaudits erfolgen. Nach Vorgabe der Deutschen Akkreditierungsstelle GmbH (DAkkS) gilt:
    • Im Rahmen einer Re-Zertifizierung berücksichtigt AssZert dies mit einem Aufschlag von 10%, jedoch mindestens aber 0,25 Audittage vor Ort
    • Im Rahmen einer Überwachung berücksichtigt AssZert dies mit einem Aufschlag von min. 20%, jedoch mindestens aber 0,5 Audittage vor Ort

 


 

AssZert bietet Seminare zur DIN EN ISO 14001:2015 an. Erfahren Sie hier mehr dazu, melden Sie sich über unser Formular oder direkt über unser Onlineformular an

Revision der DIN EN ISO 9001

Am 23. September 2015 wurde die aktualisierte ISO 9001 veröffentlicht und am 30. Oktober 2015 ist nun auch die daraus resultierende DIN EN ISO 9001:2015 veröffentlicht worden!

Für die Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen gelten folgende Übergangsregelungen:

  • 3 Jahre nach der Veröffentlichung der jeweiligen Norm verlieren die Zertifikate, die noch auf der Basis der alten Normen ausgestellt wurden ihre Gültigkeit. Für die ISO 9001:2008 bedeutet dies der 23.09.2018 und für die DIN EN ISO 9001:2008 entsprechend der 30.10.2018.
  • Innerhalb der Übergangsfrist dürfen noch Zertifikate nach der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 ausgestellt werden.
  • AssZert wird die Gültigkeit von auf Basis der alten Normen (ISO 9001:2008 bzw. DIN EN ISO 9001:2008) ausgestellten Zertifikaten maximal auf die Übergangsfrist (3 Jahre) begrenzen.
  • Erstzertifizierungen auf Grundlage der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 werden nur noch bis zum 15.03.2017 möglich sein.
  • Ab dem 16.03.2017 werden Erst- und Re-Zertifizierungen nur noch nach ISO 9001:2015 bzw. der DIN EN ISO 9001:2015 durchgeführt.
  • Der Übergang bestehender Zertifizierungen auf Grundlage der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 kann im Rahmen planmäßiger Re-Zertifizierungen oder auch Überwachungsaudits erfolgen.
    • Im Rahmen einer Re-Zertifizierung berücksichtigt AssZert dies mit einem Aufschlag von 10%, jedoch mindestens aber 0,25 Audittage vor Ort
    • Im Rahmen einer Überwachung berücksichtigt AssZert dies mit einem Aufschlag von min. 20%, jedoch mindestens aber 0,5 Audittage vor Ort

 

AssZert bietet Seminare zur DIN EN ISO 9001:2015 an. Erfahren Sie hier mehr dazu, melden Sie sich über unser Formular oder direkt über unser Onlineformular an:

Revision der ISO 9001

Es ist soweit: am 23. September 2015 ist die aktualisierte ISO 9001 veröffentlicht worden!

Die ins Deutsche übersetzte Fassung der Norm wird als DIN EN ISO 9001 voraussichtlich noch Ende des Jahres 2015 erscheinen.

Für die Zertifizierung von Qualitätsmanagementsystemen gelten folgende Übergangsregelungen:

  • 3 Jahre nach der Veröffentlichung der Norm verlieren die Zertifikate, die noch auf der Basis der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 ausgestellt wurden ihre Gültigkeit.
  • Innerhalb der Übergangsfrist dürfen noch Zertifikate nach der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 ausgestellt werden.
  • AssZert wird die Gültigkeit von ausgestellten Zertifikaten auf Basis der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 nach dem Erscheinungsdatum der neuen Normen auf den Übergangsrist (3 Jahre) begrenzen.
  • Erstzertifizierungen auf Grundlage der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 werden nur noch bis zum 15.03.2017 möglich sein.
  • Ab dem 16.03.2017 werden Erst- und Re-Zertifizierungen nur noch nach ISO 9001:2015 bzw. der DIN EN ISO 9001:2015 durchgeführt.
  • Der Übergang bestehender Zertifizierungen auf Grundlage der ISO 9001:2008 bzw. der DIN EN ISO 9001:2008 kann im Rahmen planmäßiger Re-Zertifizierungen oder auch Überwachungs­audits erfolgen, wobei mit einem erhöhten Zeitaufwand im Überwachungsaudit zu rechnen ist.

 

AssZert bietet Seminare zur DIN EN ISO 9001:2015 an. Erfahren Sie hier mehr dazu, melden Sie sich über unser Formular oder direkt über unser Onlineformular an: