Zertifizierung von Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme nach BS OHSAS 18001 

Arbeits- und Gesundheitsschutz ist in Deutschland und Europa ein wichtiges Thema in den Unternehmen. Er ist Ausdruck eines humanistischen Weltbildes und sichert den Erhalt der personellen Ressourcen. Managementsysteme haben sich zur Umsetzung der vielfältigen gesetzlichen und berufsgenossenschaftlichen Anforderungen unter Anleitung durch Organisationsnormen etabliert. Der aktuelle Standard für ein umfassendes Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem ist die Norm BS OHSAS 18001.

Die Einführung eines Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystem nach dieser Norm ist freiwillig. Mit der Einführung wird eine systematische Aufbau- und Ablauforganisation zu diesem Organisationsthema verbindlich geregelt. Sie ist Basis für eine Zertifizierung.

Mit der Zertifizierung besteht ein objektiver Nachweis für das Unternehmen, zur Einführung und Aufrechterhaltung eines Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsystems. Dies hat folgende Vorteile:

  • Für das zertifizierte Unternehmen bedeutet die Beurteilung eine objektive und unabhängige Prüfung des intern geregelten und umgesetzten Arbeits- und Gesundheitsschutzes – ohne Sanktionen befürchten zu müssen!
  • Für potenzielle Auftraggeber ist der Zertifizierungsnachweis ein wichtiger Aspekt für den Einsatz von Nachunternehmen in ihren Anlagen und Werken und dient zur Bewertung im Beschaffungsprozess.

Als akkreditierte Zertifizierungsgesellschaft für die Norm BS OHSAS 18001 ist AssZert ein anerkannter Zertifizierer für Arbeits- und Gesundheitsschutz-Managementsysteme

 


Der folgende Ablauf stellt ein typisches Zertifizierungsverfahren nach DIN EN ISO 9001, DIN EN ISO 14001, DIN EN ISO 50001 und BS OHSAS 18001 vom Vertragsabschluss über die Zertifizierung bis zur wiederkehrenden Auditierung im 2. und 3. Jahr dar.

Vertragsabschluss


 

1. Abschnitt: Bewertung

Beurteilung anhand Fragenliste

Projektgespräch, wenn gewünscht


2. Abschnitt: Voraudit

Voraudit, wenn gewünscht (kann auch nach dem 3. Abschnitt erfolgen)


3. Abschnitt: Audit Stufe 1

Prüfen Handbuch/-Verfahrensanweisungen

Klärung der Voraussetzungen für das Audit Stufe 2

Erstellen Audit Plan


4. Abschnitt: Audit Stufe 2

Audit im Unternehmen Durchführen

Auswertung des Audits


5. Abschnitt: Bewertung von Korrekturmaßnahmen

Bewertung von Korrekturmaßnahmen mittels

• Nachaudit, wenn erforderlich

• Nachweis durch Unterlagen


6. Abschnitt: Zertifizierungsdokumentation

Auditbericht erstellen

Interne Prüfung des Auditberichtes

Zertifikat ausstellen (Gültigkeit 3 Jahre)


7. Abschnitt: Jährliche Audits

nach je 1 Jahr wird ein Audit nach Abschluss des Audits von Stufe 2 vor Ort durchgeführt (insgesamt zweimal)


Re-Zertifizierung

nach 3 Jahren erfolgt eine Re-Zertifizierung mit neuem Vertragsabschluss, wenn gewünscht

Neuausstellung des Zertifikats